Anreise

Mit dem Auto


Der Weg mit dem Auto ist relativ einfach, man fährt eigentlich aus dem Ruhrgebietsraum die ganze Zeit nur geradeaus – ansonsten muss man nur die A3 ansteuern, von da ist es fast nicht zu verfehlen 😉

  • Aus dem Ruhrgebiet fährt man auf die A3 Richtung Arnheim/Emmerich, diese geht dann ab der holländischen Grenze über in die A12/E35.
  • Bei der Ausfahrt Ring Utrecht wechselt man auf die A2/E35 Richtung Amsterdam.
  • Bei der Ausfahrt Knooppunt Holendrecht wechselt man auf die A9 in Richtung Amstelveen/Haarlem/Luchthaven Schiphol.
  • Dann bei der Ausfahrt 12 Ring Alkmaar auf die N9 Richtung Heiloo/Den Helder/Centrum fahren, im Kreisverkehr hier die dritte Ausfahrt Heiloöer Tolweg/N9 nehmen.
  • Ab hier folgt man nur noch ca. 8-9 km dem Straßenverlauf und folgt der Beschilderung nach Schoorl.

Ab der holländischen Grenze kann man sich im Prinzip merken, dass man sich für die Autobahnwechsel A12-A2-A9 immer auf der mittleren Fahrspur befinden sollte und nichts falsch machen kann, wenn man immer der E35 folgt. Aus dem Ruhrgebiet fährt man insgesamt ca. 275km und ist bei normalem Verkehr knappe 2 1/2 – 3 Stunden unterwegs.

Mit der Bahn


Mit der Bahn kommt man von mehreren deutschen Bahnhöfen nach Amsterdam, von dort fährt direkt ein Zug nach Alkmaar Station. Die Bahn bietet den Europa Spezial-Tarif für die Niederlande an, hier zahlt man in der Regel bei 2 Personen pro Person ca. 40-50€ für die Hin- und Rückfahrt. Die Fahrt bis Alkmaar dauert je nach Abfahrtsbahnhof ca. 2 1/2 Stunden.

Direkt am Bahnhof hält die Buslinie 151 und fährt direkt von Alkmaar über Schoorl bis nach Julianadorp (Fahrtzeit ca. 15-20 Minuten). In ganz Holland wird das Strippenkartensystem verwendet. Man bezahlt einen Grundtarif und für jede durchfahrene Zone eine weitere „Einheit“. Die Fahrt nach Schoorl ins Zentrum ist relativ günstig und kostet 2,50€ pro Person.